Amazon

 

 

 

Als Amazon-Partner musst Du kein Webmaster oder Entwickler sein. Dank den Tools reicht es schon aus, wenn Du kopieren und einfügen kannst. Denn mit ihnen lassen sich Partnerlinks zu Produkten, Kategorien, Bestsellern und vielen weiteren Zielseiten auf Amazon erstellen, die dann nur noch auf Deiner Webseite eingefügt werden müssen.

Vor Jahren habe ich mir über dem Amazon-PartnerNet eine Nischenseite aufgebaut und hier möchte ich dir einen kleinen Einblick gewähren.

Der Bericht für die letzten 30 Tage.

Produktbestellungen

 

Einnahmenübersicht

Werde auch du Amazon Partner

 

Auszahlungen / Historie

 

Zusammenfassung für den Monat 1/2019

 

Bei den Produktbestellungen ist zu ersehen, dass auch ganz andere Produkte bestellt werden, die ich auf meiner Nischenseite gar nicht anbiete.                        Hier die Erklärung

Das bedeutet für dich, wenn ein Käufer über deinen Link auf Amazon nach etwas anderen sucht und dann auch kauft, bekommst immer noch du die Provisionen.

 

Das ist mir vor gut 2 Jahren passiert, als ich mich wunderte, dass ein Plattenspieler über meine Nischenseite mir als bestelltes Produkt angezeigt wurde und ich auch die Provision erhielt.

Wie du auf den Screens siehst, sind meine Einnahmen nicht gerade berauschend, das liegt aber daran, dass ich NUR eine Nischenseite betreibe. Weitere Nischenseiten sind im Aufbau.
Schaue hier mal wieder rein und sehe mir beim Nischenaufbau zu.

LG    Carsten

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*